Sauber verpackt und Ressourcen geschont

Recycling

Recycling kann einen wichtigen Beitrag leisten um Ressourcen zu schonen. Perspektivisch ist unser Ziel ein geschlossener Recycling-Kreislauf.

  • Recyceltes Polyester

    Wir setzen verstärkt recyceltes Material für die Produktion unserer Hosen und Jacken ein. Damit findet gebrauchtes Polyester-Material, das z.B. als PET Getränkeflasche im Einsatz war, eine neue hochwertige Verwendung. Diese sinnvolle Wiederverwertung von Polyester in neuer Bekleidung schont die natürlichen Ressourcen der Erde und bedeutet keinen Qualitätsverlust in unserer Bekleidung. Unser langfristiges Ziel ist die anschließende Wiederverwertung unserer Textilien, damit sich der Kreis am Ende schließt.

  • Verpackung

    Mit der Kollektion Frühjahr/Sommer-Kollektion 2021 stellen wir unser Verpackungskonzept auf umweltfreundliche, recycelte Grundmaterialien um. 

    Die bislang recyclingfähigen Polybeutel werden dann zusätzlich aus bereits recyceltem Material hergestellt. Bei einer Menge im siebenstelligen Bereich bedeutet dies eine spürbare Einsparung fossiler Rohstoffe, sprich Erdöl.

    Die Bügel, die für unsere Hängeware zum Einsatz kommen, bedeuten ebenfalls einen Schritt nach vorne in Punkto Nachhaltigkeit. Denn wir setzen künftig Bügel aus 100% Recyclingmaterial ein. Unsere Hangtags kommen parallel dazu auf Papier-qualitäten mit FSC-Mix-Zertifizierung. Das bedeutet, der Rohstoff stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Ein weiterer Schritt ist schon eingeleitet. Denn ab der Kollektion Herbst/Winter 2021/22 wird unsere komplette Outdoor-Kollektion als Liegeware versendet, ressourcensparend und sauber verpackt. 

  • RECYELTER KAFFEESATZ

    Recycling spielt auch bei unseren Shirts aus dem Material S.Cafe™ Ice Cafe® eine Rolle. Der Funktionsstoff, der Feuchtigkeit schnell nach außen leitet und einen spürbaren Kühleffekt auf der Haut erzielt, wird aus re­cyceltem Kaffeesatz gewonnen. Ein Grund­stoff, der in großen Mengen anfällt. Dabei gilt Kaffee als besonders umweltfreundlich, da es sich dabei um einen nachwachsenden pflanzlichen Rohstoff handelt.